Neue Musik? - Interview mit dem Komponisten Wolfram Graf

August 21, 2009 von JanRenz · Ihr Kommentar dazu 

Graf: “Auch Beethoven ist Neue Musik!”

Sindelfingen – , der fleißige, vielseitige Komponist, arbeitet derzeit an seiner dritten Symphonie, die ein Nürnberger Kammerorchester im März 2010 uraufführen wird. Dieser Tage kehrt der 44-jährige Komponist nach Sindelfingen zurück, wo er viele Jahre lebte und arbeitete. Am Samstag wird er in der das neunte Konzert der diesjährigen bestreiten. Mit dabei hat er Werke von sich, es wird auch eine Uraufführung geben. Mehr Lesen

Interview mit dem Jazzprofessor Joe Viera

Mai 18, 2009 von JanRenz · Ihr Kommentar dazu 

“Eine Big Band ist eine feine Sache”

Deufringen - Es regnet den ganzen Tag. Im Rittersaal von Schloss Deufringen strahlen die Instrumente der Big Band um die Wette. Die Luft ist abgestanden, es wird konzentriert geprobt. Am Notenpult steht , eine ungemein vielseitige Figur: Er ist Jazzprofessor, Komponist, Saxophonist, Festivalgründer, Jurymitglied, Buchautor und Big Band-Leiter. Vor allem aber ist er eines: ein leidenschaftlicher Jazzer. Nach der Probe am Freitag nahm er sich Zeit für ein Gespräch.
Mehr Lesen

Ein Gespräch mit Dr. Jochen Ott über Glenn Gould

Februar 7, 2009 von JanRenz · Ihr Kommentar dazu 

Die Klavierlehrerin hielt Gould für einen Spinner

Dr. ist Internist in einem Stuttgarter Krankenhaus und häufig als Theaterarzt tätig, wobei ihn seine Frau, die Neurologin Ingrid Freist, unterstützt. Er besucht Philosophievorlesungen und ist ein Kenner, was den genialischen kanadischen Pianisten betrifft. Die Musik ist ein wesentlicher Bestandteil seines Lebens, auch jedes seiner drei Kinder musiziert. 1964 in Heilbronn geboren, lebt er seit fünf Jahren mit seiner Familie in Aidlingen. Die KRZ unterhielt sich mit ihm über das Thema Gould.
Mehr Lesen

Interview mit Pianistin Evgenia Rubinova

Januar 11, 2008 von admin · Ihr Kommentar dazu 

evgenia_rubinova“ICH MÖCHTE ETWAS EIGENES HINTERLASSEN”

Böblingen/Frankfurt. Der zweite Preis beim Klavierwettbewerb in Leeds war der Durchbruch: Evgenia Rubinova ist eine gefragte junge Pianistin. Anlässlich ihres Konzerts in Böblingen führten wir ein Gespräch mit ihr.

KREISZEITUNG: Liebe Frau Rubinova, am Freitag eröffnen Sie das 10. Internationale Pianistenfestival in Böblingen. Sie haben dafür ein ehrgeiziges Programm zusammengestellt: eine -Partita, die dritte Sonate von und die “Moments musicaux” von . Ein sehr anspruchsvolles Programm.

ER: Es kommt darauf an, was man unter anspruchsvoll versteht. Sicher sind es technisch und künstlerisch anspruchsvolle Werke. Ich stelle gerne Programme mit Stücken aus verschiedenen Epochen zusammen, zu denen ich ein persönliches Verhältnis habe. Ich versuche mich in die Musik zu versenken und den Komponisten zu verstehen.

Mehr Lesen