Beethovens späte Klaviersonate in As-Dur

Januar 28, 2009 von JanRenz · Ihr Kommentar dazu 

Ein kleines Drama

Böblingen - Beethovens vorletzte Sonate in As-Dur op. 110 ist ein unglaubliches Stück Musik, ein kleines Drama, Welttheater. Leider hört man sie viel zu selten. Der große , der vor einem Monat sein allerletztes Konzert gab und damit eine Weltkarriere beendete, spielte sie als Klangwunder. Sensibel interpretierte sie auch , als große, aufwühlende Geschichte. Mehr Lesen

Das Kammerorchester Sindelfingen sprüht vor Musizierlust

Januar 28, 2009 von JanRenz · Ihr Kommentar dazu 

Das Orchester sprühte vor Musizierlust

Sindelfingen – Wolfgang Amadeus Mozart und schätzten einander sehr und inspirierten sich gegenseitig. Laut Biograph Niemetschek hat Mozart den 24 Jahre älteren Haydn oft als Lehrer bezeichnet. Eine Freundschaft verband die beiden, sehr eng war sie allerdings nicht. Beim Konzert des Sindelfinger Kammerorchesters begegneten diese Komponisten einander auf eine Weise, dass man an ein Wort von E.T.A. Hoffmann dachte: „Haydn und Mozart, die Schöpfer der neuern Instrumentalmusik, zeigten uns zuerst die Kunst in ihrer vollen Glorie.“ Das heißt für uns Heutige: Man sollte Mozart nicht gegen Haydn ausspielen, schon gar nicht im Haydn-Jahr. Mehr Lesen

Der Pianist Markus Pawlik erschafft Welten

Januar 26, 2009 von JanRenz · Ihr Kommentar dazu 

Ein makelloses Recital

Böblingen – Größere Gegensätze sind kaum denkbar: Der eine Pianist sitzt noch nicht, da spielt er schon, der andere lässt sich Zeit, meditiert, bevor er den ersten Ton anschlägt. Der eine ist ein selbstbewusster Stürmer, der andere ein intellektueller Gestalter. Der eine präsentiert eingängige Werke, der andere eher rätselhafte Musik. glänzte in Böblingen durch Spielfreude, durch Klangsinn. Die ersten beiden Klavierabende des 11. Pianistenfestivals hätten also unterschiedlicher nicht ausfallen können. Eines war aber beiden Pianisten gemeinsam: In der Kongresshalle endeten sie souverän mit Liszt. Unmöglich zu sagen, wer der bessere Pianist ist. Aber solche Fragen sind ohnehin uninteressant.
Mehr Lesen

Porträt: Der Pianist Markus Pawlik

Januar 21, 2009 von JanRenz · Ihr Kommentar dazu 

Der Großvater war sein Vorbild am Flügel

Böblingen – Am Freitag wird der deutsche Pianist den zweiten Abend des 11. Internationalen Pianistenfestivals bestreiten. 1966 in Bremen geboren, ist er bereits mit sieben Jahren zum ersten Mal aufgetreten: Er präsentierte ein Klavierkonzert von Pasiello. Da hatte er zwei Jahre Unterricht. Über den Gewinn des Eurovisionswettbewerbs 1982 in Manchester sagt er: „Es war der Beginn meiner internationalen Karriere.“
Mehr Lesen

Das Böblinger Vokalensemble singt Jazz und Bach

Januar 19, 2009 von JanRenz · Ihr Kommentar dazu 

Zwischen Verzweiflung und Überschwang

Böblingen – Der Aufschrei am Anfang dieses Konzerts in der Stadtkirche wurde leise gesungen: „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ In Musik gesetzt hat diese Zeile Georgius Bardos. Der Chor vermied hier alles Plakative. Gegen Ende begegnete man ganz anderen Tönen: „Unsere Tage werden ein Jubel sein.“ Diese Spannung zwischen Verzweiflung und Überschwang prägte den Abend mit dem Böblinger Vokalensemble, der mit „Crossover“ überschrieben war.
Mehr Lesen

Jiracek von Arnim ist ein Klavierstürmer: Sein Konzert in Böblingen

Januar 19, 2009 von JanRenz · Ihr Kommentar dazu 

Zwischen Witz und Aberwitz

Böblingen – Der junge Pianist eilt über die Bühne, auf den riesigen Flügel zu, setzt sich und fackelt keine Sekunde, sondern legt sofort los: entschlossen, energisch, kein Weichzeichner, kein „Papa Haydn“. Er beginnt seinen Klavierabend in der Böblinger Kongresshalle mit den Sonaten Nr. 31 und 50, förmlich stürzt er sich auf sie. Mehr Lesen

Zum Auftakt des 11. Pianistenfestivals in Böblingen

Januar 19, 2009 von JanRenz · Ihr Kommentar dazu 

Ein atemberaubender Auftakt

20 Euro bezahlt man für einen Klavierabend im Württembergsaal der Böblinger Kongresshalle, dafür wird aber auch viel geboten. In der Stuttgarter Liederhalle legt man deutlich mehr hin.
Fast 250 Zuhörer erlebten das Eröffnungskonzert des 11. Pianistenfestivals, nicht ganz so viele wie im letzten Jahr. Aber 55 Musikfans haben sogar ein Abo für alle vier Konzerte gebucht. Jiracek von Arnims Konzert war für den Pianisten atemraubend, fürs Publikum atemberaubend.
Mehr Lesen

Konzertpremiere der Deutschen Kammerphilharmonie Stuttgart

Januar 13, 2009 von JanRenz · Ihr Kommentar dazu 

Die Musizierhaltung stimmt

Böblingen – Es war eine Premiere, aber der Rahmen war alles andere als festlich: eine kahle Sporthalle, die zur Freien Waldorfschule gehört, die Fenster schwarz verhängt, auf der reizlosen Bühne über (!) dem Orchester ein gedrungener kleiner Flügel. Hier fand das allererste Konzert der Deutschen Kammerphilharmonie Stuttgart statt. Mehr Lesen

Der Pianist Jan-Gottlieb Jiracek von Armin im Porträt

Januar 13, 2009 von JanRenz · Ihr Kommentar dazu 

„Ich wäre viel lieber mit Mozart verwandt“

Mit zehn Jahren gewann er seinen ersten Klavierwettbewerb: den Steinway-Wettbewerb in Hamburg. Einige weitere wichtige Preise sollten folgen. Von Bedeutung war der Sieg beim Van-Cliburn-Wettbewerb in Texas 1997. Die „FAZ“ und die „New York Times“ rühmten sein Spiel. 2001 wurde er zum jüngsten Klavierprofessor Wiens ernannt: der deutsche Pianist Jan-Gottlieb Jiracek v. Arnim. Am Freitag eröffnet er das 11. Internationale Pianistenfestival in Böblingen.
Mehr Lesen

Internationales Pianistenfestival 2009 in Böblingen

Januar 2, 2009 von JanRenz · Ihr Kommentar dazu 

Riskante Klavierprogramme

Böblingen – 10 Jahre Böblingen: 2009 übernimmt der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg die Schirmherrschaft. Vielleicht wird Günter H. Oettinger sogar zum ersten Konzert erscheinen. Der künstlerische Leiter des Festivals, Dr. , nennt das ein „kulturpolitisches Ausrufezeichen“.
Wer in der Klassik-Szene Erfolg haben will, muss ein eigenes Profil entwickeln, eine Marke kreieren. Das Kennzeichen des Internationalen Pianistenfestivals: riskante Klavierprogramme, die man so nur in Böblingen erleben kann. Mehr Lesen

Nächste Seite »